Oopsie Burger

Keine Kommentare:

Hallo meine lieben,
heute möchte ich euch ein weiteres Rezept zeigen von dem ich in letzter Zeit schon sehr viel gehört und gelesen habe und es dann auch sofort ausprobieren wollte. Fragt mich nicht woher der Name Oopsie kommt bzw was es bedeutet aber soweit ich es in Erfahrung bringen konnte kommt der leckere Brotersatz aus Schweden. Das coole daran ist dass es mehr als easy zuzubereiten ist und man am Schluss wirklich richtig satt ist und dabei kaum Kohlehydrate zu sich genommen hat. 

Für einen Burger (also 2 Hälften) braucht ihr:
2 Eier
80g Magerquark
Salz
Backpulver

Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Magerquark, einer Prise Salz und etwas Backpulver mischen.
Eiklar steif schlagen und vorsichtig unterheben.
2 Kleckse auf ein Backblech geben und ca 15min. bei 180grad backen.
Ich hab mir dazu etwas Tomate-Mozzarella gemacht und etwas Käse, Avocado und Gürkchen dazu gelegt. 

Leider konnte ich das Eiklar aufgrund mangelnder Küchengeräte nicht richtig steif schlagen, deshalb sind es bei mir auch eher Fladen als Burgerhälften aber das tat dem ganzen keinen Abbruch denn es hat wunderbar geschmeckt und wird ab jetzt öfter gemacht :)

Viel Spaß beim nachmachen,
Linda




Mung Australia

Keine Kommentare:

Heute hab ich mal was für euch!
Vor ein paar Wochen ist mir auf Instagram ein Label gefolgt und hat mir ein Like nach dem anderen bei neuen und auch alten Bildern gegeben und aus diesen Likes ist dann eine (meine allererste, bin rumgehüpft wie ein kleines Kind so sehr hab ich mich gefreut) Kooperation entstanden. Sprich, ich durfte mir 2 Teile aus ihrer Kollektion raussuchen und schreibe dafür einen Blogeintrag und poste Bilder auf Instagram und verlinke sie darauf. Genau diese beiden Teile (2 Anhänger und 2 Ketten) sind jetzt bei mir angekommen und ich kann es kaum erwarten sie zu meinen Outfits zu kombinieren. Das coole ist, dass sie einerseits super schlicht sind aber trotzdem ein echter Blickfang.
Wenn euch die Sachen von Mung Australia gefallen dann könnt ihr bei eurer Bestellung einfach den Code 'lindaboese' angeben und ihr bekommt 25% auf eure ganze Bestellung :)


Viel Spaß beim shoppen, hihi :)
Schönen Abend euch,

xx

Anna, Nadine & Theresa

Keine Kommentare:
Vor ein paar Wochen war die liebe Nadine (einige von euch kennen sie bestimmt noch, sie war erst vor ca 8 Monaten bei mir) mit ihren Schwestern Anna & Theresa bei mir. Ich war an dem Tag total übermüdet und etwas neben der Spur weil ich nachts kein Auge zu getan hab - das hat man dann halt manchmal davon wenn man über einer Bar wohnt - aber wir haben alles super hinbekommen und sind genau rechtzeitig fertig geworden. Nicht mal 3 Minuten nach dem Shooting kam ein echt heftiger Sturm und es hat eine Stunde lang wie aus Eimern gegossen, Glück gehabt :)

Protein Pancakes

Keine Kommentare:

Hallo ihr lieben, ich hatte heute ein Gespräch mit meinem Trainer über Ernährung in Zusammenhang mit Sport, insbesondere Krafttraining und habe beschlossen diese nun ein bisschen besser auf meine sportlichen Aktivitäten anzupassen. Ich hab von ihm einige ziemlich coole Rezepte bekommen die ich jetzt nach und nach mal testen werde, einfach um ein bisschen Abwechslung in meine Mahlzeiten zu bringen und ein wenig zu experimentieren.
Ich werde euch damit auf jeden fall auf dem laufenden halten denn ich glaube dass das ein Thema ist, das jeden betrifft und mit dem man sich grundsätzlich zu wenig auseinandersetzt. Man muss ja nicht gleich vollkommen auf clean umstellen aber ein paar kleine Tipps sind da denke ich für jeden drin :)

Ich hatte letzte Woche nach meinem Training mit dem Johannes total Lust auf was süßes, aber eben nichts kleines sondern was richtiges. Erste Wahl: Eiweiß Pancakes! Die Zutaten hat man alle daheim, es ist easy zuzubereiten und dauert nicht lange. Es gibt wirklich Hunderte Variationen von Low Carb Pfannkuchen mit den verschiedensten Zutaten und Geschmacksrichtungen aber ich dachte mir eins nach dem anderen und hab mich erst mal für das normale Grundrezept entschieden.


Dazu braucht ihr:

4 Eier
2 EL Eiweißpulver (meines ist mit Vanillegeschmack)
3 EL Wasser
ggf. etwas Süßsstoff und Kakaopulver

Alles gut verrühren und kurz in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Ich hab mir dazu einfach ein paar Erdbeeren püriert, mehr braucht es garnicht. Schmeckt total lecker und fluffig und macht sogar satt.

Viel Spaß beim probieren und lasst es euch schmecken! :)




Amelie

Keine Kommentare:
Vorletzte Woche war ich zu Besuch bei der kleinen Amelie (6 Wochen alt) und habe ein paar Bilder von ihr gemacht. Das war anfangs garnicht so einfach aber nach einer rießen Portion Milch hat es gleich schon viel besser geklappt :)
2 Bilder darf ich euch heute zeigen: